Pfarreiblatt der Bistumskantone
Schaffhausen und Thurgau
forumKirche
Ausgabe Nr. 16

Das Zweite Vatikanische Konzil − Lichtblick für die Kirche

Editorial

Am 11. Oktober jährt sich die Eröffnung des Zweiten Vatikanischen Konzils zum fünfzigsten Mal. Es ist schon ein denkwürdiges Datum, da nach der Wahl von Johannes XXIII. kaum jemand damit gerechnet hatte, dass dieser betagte Papst noch ein Konzil ausrufen würde.

Öffnung zur Welt

Vor 50 Jahren begann das Zweite Vatikanische Konzil

Das Zweite Vatikanische Konzil (1962– 1965) leitete eine Erneuerung der Kirche und ihre Öffnung zur Welt ein. Papst Benedikt XVI. bezeichnete es in einer Ansprache zum 40. Jahrestag des Endes des Konzils, im Dezember 2005, als «grösstes kirchliches Ereignis des 20. Jahrhunderts».

Zwischen Realität und Vision

Was das Konzil Seelsorgenden bedeutet

Die einen haben die Veränderungen nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil selbst noch erlebt, die jüngeren haben davon gehört oder darüber gelesen. Aber alle, die heute in irgendeiner Form Seelsorge betreiben, setzten sich in irgendeiner Form mit den wichtigsten Aussagen des Konzils auseinander.

Katholisch trotz Kirchenaustritt

Bundesgerichtsurteil und dessen Bedeutung

Wer aus der Kirche austritt, kann weiter seine Konfession beibehalten. Ein entsprechendes Urteil fällte das Bundesgericht in Lausanne. Das Bistum Basel erklärte daraufhin in einer Medienmitteilung, die Kirche müsse die Bedeutung eines solchen Austritts für die Mitgliedschaft in der Glaubensgemeinschaft im Detail klären.

«Viele Begegnungen sind mir haften geblieben»

Zum Abschied von Claudia Koch

Vor drei Jahren begann Claudia Koch als redaktionelle Mitarbeiterin bei forumKirche. Ende August verlässt sie die Redaktion, um die Verantwortung für ein Mitarbeitermagazin zu übernehmen. forumKirche fragte sie nach ihren Erlebnissen und Erfahrungen in der Redaktion.

Den Namen auf der Spur ...

Mama, Papa und der liebe Gott

Für die Wahl der Namen unserer Kinder haben wir uns – wie wohl die meisten Eltern – viel Zeit genommen. Da wurden Namenslexika gewälzt, Listen erstellt und wachsam gelauscht, welche Namen uns vom Klang her ansprechen. Irgendwann rund um die Geburt haben wir uns dann geeinigt.

Faszination Marija Bistrica

Bericht über einen kroatischen Marien-Wallfahrtsort

Marija Bistrica ist der meistbesuchte Wallfahrtsort in Kroatien. Eine halbe Million Pilger kommen jährlich zur berühmten schwarzen Muttergottes-Statue. Diesen Ort prägt eine faszinierende Geschichte: Heimliche Einmauerungen zum Schutz der Statue und einige Jahre danach ein Brand, der sie jedoch völlig unversehrt liess.

mime file icon Gottesdienstplan (34 KB)
Webdesign: dfp.ch | Umsetzung: chrisign gmbh