Pfarreiblatt der Bistumskantone
Schaffhausen und Thurgau
forumKirche
Ausgabe Nr. 23

Lassen Sie sich berühren!

Anregungen für den Advent

Mögen Sie es lieber still oder musikalisch? Die bunte Übersicht von Ideen und Veranstaltungen möchte Sie dazu anregen, die Zeit des Advents bewusst zu gestalten – für sich allein oder mit anderen zusammen. Interessiert Sie ein Angebot, finden Sie nähere Hinweise in den Pfarreiseiten unter www.forumkirche.ch (Menüpunkt «Pfarrei-Infos»).

Wer im Advent die Ruhe sucht, findet sie bei «Der andere Advent», einer Meditation im Altarraum in Horn (02.12.), bei «Timeout für Erwachsene» in Steckborn (05.12.) oder bei den Lichtfeiern in Neuhausen (07.12.) oder Hallau (14.12.). «Wort und Musik im Advent» in Arbon (03./10./ 17.12.) bietet Gelegenheit, sich eine halbe Stunde dem Alltag zu entziehen, einen Impuls aufzunehmen und den eigenen Gedanken Raum zu geben. Worte und Musik prägen auch das Adventskonzert des Kirchenchors in Aadorf (16.12.) und den «Adventsweg» in Frauenfeld (04./11./ 18.12.), einen geistlichen Weg mit dem Thema «Unser Leben unter einem guten Stern». Im Mittelpunkt stehen Betrachtungen zu Jesus als der andere Jakob, ein zweiter Mose und der neue Adam. Einen Einstieg in die Weihnachtszeit mit Kindern (vor allem im Alter von vier bis zehn Jahren) bietet «ZwüscheHALT» in Amriswil (15.12.). Begleitet von einer weihnachtlichen Geschichte kann an verschiedenen Stationen gebastelt, gesungen und gespielt werden. Illustriert mit Figuren in vier Schaukästen, wartet in Bischofszell eine Adventsgeschichte auf Sie.

Ein Licht von weit her

Das Friedenslicht ist seit über 30 Jahren mit dem Advent verbunden. Es wird von einem Kind in der Geburtsgrotte von Bethlehem entzündet und findet von dort aus seinen Weg in die ganze Welt.

Am 16.12. erreicht es Diessenhofen, Steckborn, Frauenfeld und Horn, am 18.12. Bischofszell, am 19.12. Ermatingen und am 20.12. Romanshorn. Wo das Friedenslicht hinkommt, lädt es ein zu Gebet und Versöhnung. Es kann auch mitgenommen und weitergeschenkt werden. Das kleine Licht aus Bethlehem soll Menschen motivieren, einen persönlichen und aktiven Beitrag für Dialog und Frieden zu leisten.

Wenn Musik das Herz berührt

Was wäre der Advent ohne «Tauet Himmel»? In Stein am Rhein (09.12.) können Sie Adventslieder in der passenden Umgebung der KrippenWelt (Museum) singen. Und in Güttingen (08.12.) sind besonders Familien eingeladen, miteinander alte und neue Lieder einzuüben. Die Teilnehmenden bekommen zudem das Liedheft geschenkt. Ein Hörgenuss mit sechs unterschiedlichen Chören bietet das Adventskonzert in der Kirche Winzelnberg (14.12.). In der besonderen Umgebung des Romanshorner Hafens findet das 4. Romanshorner Weihnachtssingen (08.12.) mit einem Projektchor statt. In Wängi (16.12.) wird die «St. Johanner Wienacht – ä sennischi Wienachtsgschicht» des Toggenburger Komponisten Peter Roth aufgeführt. Danach erhalten die Zuhörer das Friedenslicht. Eine Gruppe der Missione Cattolica di Lingua Italiana hat das Musical «Das Mädchen mit den Schwefelhölzern» einstudiert, welches in Neuhausen (16.12.) in italienischer Sprache aufgeführt wird. Der deutsche Text wird auf eine Leinwand projiziert.

Wege gehen

Maria und Josef legten einen weiten Weg zurück, bis sie in Bethlehem ankamen. Sich auf den Weg zu machen, ist auch eine gute Möglichkeit, die vorweihnachtliche Zeit anders zu gestalten als andere Jahreszeiten. In der Kirche von Müllheim kann während des ganzen Advents ein Besinnungsweg begangen werden. Auf ihm begegnet man Menschen aus der Bibel, denen der Engel die Ermutigung «Fürchte dich nicht» zusprach. Texte ergänzen die Darstellungen mit Schwarzenberger Figuren. Familien mit Kindern sind in Sirnach (02.12.) zu einem Laternenspaziergang eingeladen. Die Begegnung mit dem Samichlaus ist nicht ausgeschlossen! Bei der Adventsfeier im Pastoralraum Region Altnau (01.12.) ist der Samichlaus auf jeden Fall anwesend. Zusammen mit seinen Schmutzlis und dem Esel trifft er sich im Wald mit den Kindern und Eltern, die von Altnau und Güttingen aus dorthin aufgebrochen sind. Bei beiden Veranstaltungen ist für das leibliche Wohl gesorgt.

Miteinander feiern

Natürlich werden im Advent auch besondere Gottesdienste gefeiert: In Neuhausen (01.12.) und Weinfelden (09.12.) ist der heilige Nikolaus dabei. In Neuhausen (02.12.) steht ausserdem der Abenteuerland- Familiengottesdienst ADVENTure auf dem Programm. In Ramsen (02.12.) werden Adventskränze gesegnet. In den meisten Pfarreien finden ausserdem frühmorgens Rorate-Gottesdienste mit einem gemeinsamen Zmorge statt (siehe Pfarreiseiten).

Ich wünsche Ihnen eine bereichernde Adventszeit.

Detlef Kissner

zurück zur Übersicht

Das Friedenslicht soll viele Menschen erreichen.

Bild: © Christian Reding, Verein Friedenslicht Schweiz
mime file icon Gottesdienstplan (34 KB)
Webdesign: dfp.ch | Umsetzung: chrisign gmbh