Pfarreiblatt der Bistumskantone
Schaffhausen und Thurgau
forumKirche
Ausgabe Nr. 5

Kirchen anders genutzt

Editorial

Wenn etwas wächst, sich verändert, sind damit meist «Schmerzen» verbunden. Aber auf der anderen Seite entsteht auch etwas Neues. Das gilt auch für die Kirche. Moment mal, für welche Kirche? Ja richtig, da gibt es auf der einen Seite die Gemeinschaft der Glaubenden und auf der anderen das Gebäude, in dem sie miteinander Gottesdienste feiern...

Damit die Kirche im Dorf bleibt

Sakralbauten haben einen Mehrwert

Gemeinden kämpfen einerseits mit schwindenden Mitgliederzahlen und Priestermangel. Andrerseits sind sie vermehrt mit einem Überangebot an Kirchengebäuden konfrontiert. Ein Problem, das es anzugehen gilt, finden Thurgauer Fachleute.

Der Ruf nach Diakoninnen

Zürcher Seelsorgerat setzt sich für Frauen ein

«Die Kirche braucht Diakoninnen!» Mit dieser Forderung wendet sich der Seelsorgerat des Kantons Zürich, das Beratungsgremium des Generalvikariats, an die Öffentlichkeit. Damit sollen die Kirchenverantwortlichen geweckt werden, endlich tätig zu werden, sagt Arnold Landtwing, Kommunikationsbeauftragter des Generalvikariats für die Kantone Zürich und Glarus, auf Anfrage.

Einen Samen hineinlegen

Erfahrungen einer Katechetin

Den christlichen Glauben an Kinder weiterzugeben, macht Freude, ist aber auch anspruchsvoll. Diese Erfahrung macht Katja Schätti (41), die gerade dabei ist, ihre Ausbildung zur Katechetin abzuschliessen. Im Gespräch mit forumKirche gewährt sie Einblicke in den Unterricht mit ihrer Klasse und schildert, wie sie die Ausbildung erlebt.

Auge um Auge, Zahn um Zahn

Redewendungen aus der Bibel

Wer die Formel «Auge um Auge, Zahn um Zahn» verwendet, meint damit, dass Gleiches mit Gleichem vergolten werden soll.

Neues Leben ohne Alkohol

Der Weg zu Abstinenz, Freiheit und Glauben

Alkoholkonsum steht in der EU nach Tabakkonsum und Bluthochdruck an dritter Stelle der Ursachen für vorzeitiges Sterben. Wer mit dem Genussmittel nicht vorsichtig umgeht, riskiert nicht nur Gesundheit, Arbeit oder Beziehungen, sondern möglicherweise sein Leben. Grzegorz Kaminski war jahrelang abhängig. Unter Freudentränen berichtet er von seiner Befreiung.

Befreiung damals und heute

Christen feiern den Sederabend

Wer wissen möchte, was ein Sederabend ist, muss ihn selbst einmal mitgefeiert haben. Davon ist Bruno Strassmann, Leiter der kirchlichen Erwachsenenbildung, überzeugt. Deshalb bietet er und Barbara Schicker, Leiterin der Mediothek, jedes Jahr in der Karwoche Interessierten die Gelegenheit, an dieser jüdischen Tradition teilzunehmen.

mime file icon Gottesdienstplan (34 KB)
Webdesign: dfp.ch | Umsetzung: chrisign gmbh