Pfarreiblatt der Bistumskantone
Schaffhausen und Thurgau
forumKirche
Ausgabe Nr. 23

Advent gestalten

Editorial

Neben den Alltagsritualen gibt es auch welche, die tiefer gehen, die den Grund unseres Lebens, seine Geheimnisse berühren. Vor allem die Advents- und Weihnachtszeit ist voll davon. Ihre Ursprünge sind zum Teil viele Jahrhunderte alt und verbinden uns mit unseren Vorfahren, aber auch mit anderen Christen auf dieser Erde.

Kerzen, Zeit schenken und warten lernen

Der Advent hat viele Facetten

Stimmungsvolle Beleuchtung, verführerische Düfte und weihnachtliche Lieder – so erleben wir die Adventszeit auf Strassen, Plätzen und in Geschäften. Doch wie sieht es hinter den Türen aus? Wie gestalten Menschen diese Zeit für sich ganz persönlich? Welche Traditionen, Rituale oder kleine Zeichen sind ihnen wichtig?

Verpasste Chance zur Staatenbildung

Die Not der Minderheiten im Nordirak

Caritas bekämpft seit den 90er-Jahren die Mangelernährung von Kleinkindern im Irak und der Autonomen Region Kurdistan. Sie verteilt Nahrungsmittel an Kleinkinder und schwangere Frauen. Fünf der zehn Zentren von Caritas Irak befanden sich im aktuellen Kriegsgebiet. Heute sind sie geschlossen.

Finanzen für 2015 geregelt

Synode der römisch-katholischen Landeskirche Schaffhausen

Einstimmige Beschlüsse kennzeichneten die 105. Synodensitzung der katholischen Landeskirche Schaffhausen, die im Pfarreisaal St. Peter stattfand. Auch das Budget wurde mit einem reduzierten Zentralsteuerfuss genehmigt. Im Anschluss berichtete der Radiobeauftragte Stefan Bruderer von seiner Arbeit bei Radio Munot.

Mit allen Sinnen: Rorate, tauet!

Mehr als Worte sagt ein Lied

«Tauet, Himmel, den Gerechten,
Wolken regnet ihn herab!»,
rief das Volk in bangen Nächten,
dem Gott die Verheissung gab,
einst den Mittler selbst zu sehen
und zum Himmel einzugehen:
denn verschlossen war das Tor,
bis der Heiland trat hervor.

Warten ist wichtig ...

Evica Burić erinnert sich an ihre Vorbereitung auf Weihnachten

Viele Gläubige empfinden die Adventszeit als die schönste Zeit im Jahr, weil diese das Warten auf die Geburt Jesu – und damit ein fröhliches Ereignis – darstellt. Nicht alle bereiten sich gleich auf die Geburt Jesu vor. Evica Burić spricht über ihre Advents-Erinnerungen in Kroatien.

Feuer und Heiliger Geist

Erstes Firmtreffen der Pfarrei St. Anna

In der Pfarrei St. Anna haben sich rund 65 Jugendliche auf den Firmweg begeben. Sieben Firmtreffen sieht das neue Frauenfelder Firmkonzept vor. Im Zentrum des ersten Treffens, bei dem forumKirche dabei sein durfte, stand das Thema «Ich».

mime file icon Gottesdienstplan (13 KB)
Webdesign: dfp.ch | Umsetzung: chrisign gmbh